XBR und Clubmanphorum :  XBR und GB 500 Clubman Phorum The fastest message board... ever.
 
Seiten: 12nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 2
Wie kriegt man die Stummmellenker abgebaut?
geschrieben von: Maxe (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum: 16. Mai 2017 18:53

MoinMoin!
Ich bin hier echt am verzweifeln, denn ich kriege die Biester nicht ab. Ich will Bol d'Or-Lenker montieren. Das hab ich vor rund 14 Jahren schon mal gemacht. An Probleme damals kann ich mich zumindest nicht mehr erinnern.
Das Werkstatthandbuch hat mir auch nicht geholfen.
Muss man die Torx-Schraube lösen, die von der oberen Gabelbrücke blockiert wird?
An die komme ich rechts nicht dran, weil ein Vorbesitzer die Klemmschraube (Inbus) mit einem Hohltorx versucht hatte zu lösen. Wie ich die gangbar mache weiß ich ebenfalls noch nicht.

Frustrierte Grüße
Max


Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wie kriegt man die Stummmellenker abgebaut?
geschrieben von: Harri (---.ewe-ip-backbone.de)
Datum: 16. Mai 2017 20:36

Soulie, was machst Du nur bloß wieder für Sachen. Die von unten in den Stummel gehende Schraube, die zischen den Klemmungen der oberen Gabelbrücke plaziert ist kannst Du drin lassen.
(Fallst Du einen zweiteiligen Stummel Modelljahr 87/88 hast, kannst Du die Klemmung für das Stummelrohr auch drin lassen)

Es ist übrigens eine falsche Inbusschraube verbaut, das ist aber egal, da der Sechskant eh hin ist.

Ansonsten die vergnadelten Schraube mit dem Hohltorx muß zumindest gelöst werden.
So richtig Mühe würde ich mir da aber nicht geben, sondern eher (Armaturen sollten schon ab sein) versuchen zwischen den "Stummelklemmungen auf dem Standrohr" die Schraube zB mit einem Dremel mit einer Trennschleifscheibe "durchzudremeln". Lasse aber bitte das Standrohr heile.
Ohne Spannung läßt sich aller Wahrscheinlichkeit nach die Schraube bei abgebautem Stummel mit wenig Kraft von der Rückseite drehen, wenn Du den Stummel noch mal verwenden möchtest.

Nur damit der Stummellenkerwechsel nicht zur Seiten füllenden Beschäftigung wird. Bei der Bewältigung deines "Umbaus" gibt es sonst nur noch Kleinigkeiten an denen Du scheitern könntest.
-oberhalb der Stummelklemmung ist in einer Nut im Standrohr ein sprengringähnlicher Draht. Der muß weg, sonst geht der Stummel nicht hoch.
-Die Klemmmschrauben werden wie alle Klemm schrauben nicht mit Gewalt angeknallt, sondern lediglich etwas mehr als handfest angezogen.
- Die Lenkergewichte der XBR passen nicht in die Bollestummel.

------------------------------------------
Ich bin schizophren.
Aber wir zwei kommen gut miteinander zurecht und verstehen uns auch.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.05.17 20:42.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wie kriegt man die Stummmellenker abgebaut?
geschrieben von: choice (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum: 16. Mai 2017 20:55

Sprengring über den Stummelklemmungen entfernen?

gruss
choice

Ich bin zwar komisch, aber jeder weiss es!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wie kriegt man die Stummmellenker abgebaut?
geschrieben von: Harri (---.ewe-ip-backbone.de)
Datum: 16. Mai 2017 21:01

Ich habe nix von Sprengring gesagt und ich gehe davon aus, daß Du genau den Draht kennst und auch in welcher Nut des Standrohres dieser Draht sitzt.

------------------------------------------
Ich bin schizophren.
Aber wir zwei kommen gut miteinander zurecht und verstehen uns auch.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wie kriegt man die Stummmellenker abgebaut?
geschrieben von: Maxe (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum: 16. Mai 2017 22:33

Danke Harri und Choice.
Dann werde ich gleich noch mal runter in die Garage gehen. :-)

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wie kriegt man die Stummmellenker abgebaut?
geschrieben von: Maxe (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum: 16. Mai 2017 22:44

Scheiße, wenn man alt wird ...
Diesen Draht hatte ich überhaupt nicht mehr in Erinnerung.
Hat mich ein paar Stunden Frust gekostet.
Leider muss ich den kompletten Umbau meiner Nr. 2 auf eine Nr. 3 übertragen,
um legal fahren zu können. Es war nix zu machen mit der Nr. 2. Keine Papiere, keine Eidesstattliche Erklärung des VB, dass er die Papiere versust hatte.
Äschälisch, sehr äschälisch ...

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wie kriegt man die Stummmellenker abgebaut?
geschrieben von: shahn_de (212.211.204.---)
Datum: 18. Mai 2017 14:33

...aber kann man den "Rest-Torx" nicht ausbohren (vorsichtig) und dann hier die klassische "Linksausdreher-Methode" anwenden?

Zumindest wenn das die Schraube der KLEMMUNG ist.... .

Schöne Grüße aus 49082 OS
Stefan

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wie kriegt man die Stummmellenker abgebaut?
geschrieben von: Harri (---.ewe-ip-backbone.de)
Datum: 18. Mai 2017 18:53

Du sprichst gleich zwei absehbare Katastrophen an.
Wofür denn ausbohren, wenn man imKlemmspalt an die Schraube kommt?
Der Torx ist gehärtet und mit normalem Equipment bekommt man da praktisch nix gebohrt. Den Einsatz von Diamantfräser, Ausglühversuchen oder erodieren, kann man theoretisch ansprechen, aber mehr auch nicht

Linksausdreher sind nicht für das Lösen einer feste Schrauben geeignet.
Da kann man allenfalls eine lose Schraube mit rausdrehen und wenn ein Linkausdreher, bei geringfügig mehr Drehmoment, erwartungsgemäß abbricht, dann hat man wieder ein gehärtes Teil, welches beim Entfernen, den ganzen Mann fordert.

------------------------------------------
Ich bin schizophren.
Aber wir zwei kommen gut miteinander zurecht und verstehen uns auch.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wie kriegt man die Stummmellenker abgebaut?
geschrieben von: choice (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum: 20. Mai 2017 10:25

Der Torx steckt in der Klemmung der Gabelbrücke. Diese Schraube kann man leicht durchtrennen, dann ist man das Teil mit dem Kopf los und das andere sollte sich ebenfalls leicht drehen lassen. Der Grund des steckenden Torx: Das ist keine M8!!!

gruss
choice

Ich bin zwar komisch, aber jeder weiss es!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wie kriegt man die Stummmellenker abgebaut?
geschrieben von: Maxe (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum: 20. Mai 2017 19:55

Na ja, leicht drehen ...
Die Schrauben an meiner Jüngsten sind brutal angeknallt.
Aber noch muss ich an diese Schraube zum Glück nicht ran.
Da sind andere vermurkste Kandidaten (Befestigung der Gaszüge am Vergaser)
vorher dran. :-(

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wie kriegt man die Stummmellenker abgebaut?
geschrieben von: Maxe (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum: 20. Mai 2017 19:56

.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wie kriegt man die Stummmellenker abgebaut?
geschrieben von: choice (---.hsi14.kabel-badenwuerttemberg.de)
Datum: 21. Mai 2017 09:16

Wenn der Druck auf die Gewindeflanken weg ist, lässt sich der Stummel üblicherweise leider hat ausdrehen.

gruss
choice

Ich bin zwar komisch, aber jeder weiss es!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wie kriegt man die Stummmellenker abgebaut?
geschrieben von: keysersouze (---.178.009.pools.vodafone-ip.de)
Datum: 03. Juli 2017 21:57

Hallo,
das sieht ja böse aus sad smiley
Der Vorbesitzer hat das gemacht was eigentlich bei vergurkten Imbusschrauben gut funktioniert.
Einen Torx/Vielzahn eingeschlagen und dann die vergurkte Imbusschraube zu lösen.
Ist auch meine Vorgehensweise. Nehme aber dafür aber einen massiven Vielzahn.

Der Rest deines Torx ist warscheinlich nur stark verkantet und sollte rauszupopeln sein. Mein Werkzeug dafür Hammer und kleiner Meißel. Versuche den Torx in ein rechtsdrehung zu schlagen. Dann sollte er sich lösen.
Keine Angst, mehr kaputt machen kannst du nicht mehr.
Wenn der Torx draußen ist. Nimm einen Vielzahn, der ein bisschen größer ist als der Imbus für die vergurkte Schraube. Dann wämmst du den mit nem Hammer in die Imbusschraube.
Das sollte an Gewalt reichen.
Jetzt kommt der Wichtige Teil: mit einem Heißluftföhn erhitzt du den Teil des Stummels wo die Imbusklemmschraube eingeschraubt ist. Wenn alles schöööön heiß ist..... mit der Knarre sanft mit stetig erhöhten Druck die vergurkte Schraube lösen.
Viel Spaß

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wie kriegt man die Stummmellenker abgebaut?
geschrieben von: Maxe (88.147.65.---)
Datum: 04. Juli 2017 10:41

Danke keysersouze!
Genauso wie von dir beschrieben hab ich die untere vergnaddelte Inbusschraube an der Ritzelabdeckung aufgekriegt. Ich hatte sogar das 'Inbusloch' noch aufgebohrt und konnte so mit einem eingekloppten Torx entsprechender Größe mehr Kraft aufbringen / übertragen. Hammerschläge während des Drehens bzw. Drehmoments (Drehen tut sich ja erst mal noch nix) helfen auch.
Den Hohltorx hab ich noch nicht raus bekommen. Hab auch keine Eile, aber das schaffe ich schon. Momentan bin ich 1.200 Kilometer südlich und genieße das Leben - und meine Nr. 1. Hier im Trentino bzw. der Lombardei. Hier hab ich die kleinen Meißel, die mir in HH fehlten. Schon eingepackt ...

Gruß
Max

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wie kriegt man die Stummmellenker abgebaut?
geschrieben von: Harri (---.cnuv.de)
Datum: 04. Juli 2017 13:41

Mit anderen Worten kurz zusammengefasst:
Eine 10 Minuten Tätigkeit ist aus welchen Gründen auch immer, nach mehr als 6 Wochen immer noch nicht abschließend gelöst.

------------------------------------------
Ich bin schizophren.
Aber wir zwei kommen gut miteinander zurecht und verstehen uns auch.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wie kriegt man die Stummmellenker abgebaut?
geschrieben von: Maxe (88.147.64.---)
Datum: 04. Juli 2017 16:31

Quote

Hier hab ich die kleinen Meißel, die mir in HH fehlten. Schon eingepackt ...
Wer lesen kann ...

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wie kriegt man die Stummmellenker abgebaut?
geschrieben von: Harri (---.web.vodafone.de)
Datum: 07. Juli 2017 08:30

Sag ich doch, irgendeinen Grund, weshalb eine einfache Sache nicht in sechs Wochen zu lösen ist gibt es immer.
Ich stelle mir gerade vor, was ich sagen würde, wenn mir eine Werkstatt erzählen würde, daß es drei Monate dauert wird, weil ein nicht benötigter Meißel sich gerade in Amerika befindet.

------------------------------------------
Ich bin schizophren.
Aber wir zwei kommen gut miteinander zurecht und verstehen uns auch.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wie kriegt man die Stummmellenker abgebaut?
geschrieben von: Maxe (88.147.33.---)
Datum: 07. Juli 2017 10:46

Ach, du schon wieder ...
Zurzeit besteht überhaupt kein Grund, die Schraube zu lösen.
Also entspann dich!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wie kriegt man die Stummmellenker abgebaut?
geschrieben von: Harri (---.cnuv.de)
Datum: 07. Juli 2017 16:18

Du bist ja Gott sei Dank wieder cool drauf und es geht Dir wohl wieder besser.
Quote
Maxe schrieb:

.....Ich bin hier echt am verzweifeln, denn ich kriege die Biester nicht ab. Ich will Bol d'Or-Lenker montieren. Das hab ich vor rund 14 Jahren schon mal gemacht. An Probleme damals kann ich mich zumindest nicht mehr erinnern. Das Werkstatthandbuch hat mir auch nicht geholfen. Muss man die Torx-Schraube lösen, die von der oberen Gabelbrücke blockiert wird? An die komme ich rechts nicht dran, weil ein Vorbesitzer die Klemmschraube (Inbus) mit einem Hohltorx versucht hatte zu lösen. Wie ich die gangbar mache weiß ich ebenfalls noch nicht.
Frustrierte Grüße
Max

Ich verstehe ja nicht, wieso Du mir "unentspannt" andichtest, nachdem Du das obige so verzweifelt eingestellt hast und im weiteren Verlauf schreibst, daß Du sogar nachts nochmal zum Nachschauen in die Garage mußt.
Ich sage es mal so, zumindest einer von uns beiden ist jetzt ganz entspannt und bei Dir weiß ich es irgendwie nicht so genau.
Wenn das dieses von Dir beschriebene Verzweiflungsgefühl bei Nichtigkeiten wie einer vergnaddellten Schraube häufiger vorkommt, ist das kein so gutes Zeichen.

------------------------------------------
Ich bin schizophren.
Aber wir zwei kommen gut miteinander zurecht und verstehen uns auch.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.07.17 16:29.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Wie kriegt man die Stummmellenker abgebaut?
geschrieben von: Maxe (88.147.34.---)
Datum: 07. Juli 2017 21:35

Nicht locker lassen, Harri! smiling smiley

Optionen: AntwortenZitieren
Seiten: 12nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 2


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
This forum powered by Phorum.