XBR und Clubmanphorum :  XBR und GB 500 Clubman Phorum The fastest message board... ever.
 
Richtig manueller Deko
geschrieben von: berni51 (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum: 05. Oktober 2017 15:52

Hallo aus dem Vogelsberg,
als überzeugter Eintopffahrer hab ich ja jetzt endlich eine XBR - nach und neben allen möglichen anderen Singles. Fast all diesen Eintöpfen gemeinsam ist ja, sofern sie über einen Anlasser verfügen, eine gewisse Freilaufproblematik.
Sehr ausgeprägt ist das an den Rotax 504 Motoren, wobei deren Freilauf auch noch exorbitant teuer ist.
Gelernt hab ich in der Vergangenheit aber, wie man einen Freilauf schützen kann:
- Anlassen nur mit gezogenem Deko und erst loslassen, wenn der Anlasser auf Touren ist.
- Abstellen des Motors nur mit Deko, damit er nicht gegen den Freilauf zurück laufen kann.

Damit konnte ich die Rotaxmotoren fahren, ohne jemals einen Freilaufschaden zu haben. Und im Moment mach ich das auch mit den Enfield genauso.

Langer Rede kurzer Sinn: Mit einem richtig manuellem Deko, also einem Handhebel, könnte auch der XBR Freilauf geschont werden.
Nun hab ich meinen Ventildeckel noch nicht auf gehabt und will das auch ohne Not nicht tun. Aber ich komme von dem Gedanken nicht los, einen Kickstarter-Deko auf reinen Handbetrieb umzubauen.
Gab es dazu schon mal Gedankenspiele hier im Forum oder hat das gar jemand gemacht?

Es grüßt euch
Berni

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Richtig manueller Deko
geschrieben von: choice (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum: 05. Oktober 2017 18:28

Ja, HONDA hat das schon gemacht. Welche Modelljahr hast Du denn?

gruss
choice

Ich bin zwar komisch, aber jeder weiss es!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Richtig manueller Deko
geschrieben von: Harri (---.ewe-ip-backbone.de)
Datum: 05. Oktober 2017 18:34

Ehe die großen Mutmassungen losgehen, mit Kommentaren wie: "Bei mir war es das oder das und deshalb muß es dann bei allen anderen das Gleiche sein." wäre es sinnvoll um ihm helfen zu können, welche der drei Möglichkeiten verbaut ist.
Am besten wäre also die Motornummer zu wissen. Die ersten 4 Zahlen hinter dem PC reichen.

also

PC15??



Edit:
Beitrag hat sich mit Choice überschnitten, aber C. will mit seiner Frage nach dem Modelljahr auf das Gleiche heraus wie ich mit der vFrage nach der dritten und vierten Zahl der Motornummer.

------------------------------------------
Ich bin schizophren.
Aber wir zwei kommen gut miteinander zurecht und verstehen uns auch.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.10.17 18:37.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Richtig manueller Deko
geschrieben von: berni51 (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum: 05. Oktober 2017 19:04

Meine XBR ist ne 87er mit dem Seilzug-Deko.
FIN ist PC155200344



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.10.17 19:10.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Richtig manueller Deko
geschrieben von: Albert (---.pppoe.wtnet.de)
Datum: 05. Oktober 2017 21:26

Nicht gut.
Auch den Motor nicht mit dem Deko ausmachen.
Beim anschieben habe ich den Handdeko aber auch schon mal benutzt.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.10.17 21:29.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Richtig manueller Deko
geschrieben von: choice (---.hsi3.kabel-badenwuerttemberg.de)
Datum: 05. Oktober 2017 22:26

Also ist es eine 85er oder 86er.

gruss
choice

Ich bin zwar komisch, aber jeder weiss es!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Richtig manueller Deko
geschrieben von: Harri (---.ewe-ip-backbone.de)
Datum: 06. Oktober 2017 00:00

Quote
choice schrieb:
Also ist es eine 85er oder 86er
PC1552 ist 87, also das letzte Seilzugdekomodell mit Gnubbel und der langen GAW

Fin bezieht sich auf das Fahrgestell und da gar nicht so selten ein Motorwechsel stattgefunden hat, hatte ich nach der Motornummer gefragt. Gehen wir mal davon aus, daß der originale Motor drin ist
Auch wenn es bei Deinen anderen Mopeds in Deinen Augen erfolgreich praktiziert wurde, ist das Ausmachen mit geöffnetem Auslassventil bzgl des Anlasserfreilaufes, eher nicht weiterbringend.

Das eigentlich empfindliche Modeljahr ist das aus 85.
Der Gnubbel den Du auf der linken Seite vor dem Anlasser siehst ist ab dem Modeljahr 86 von Honda die erste Möglichkeit das Rückschlagdrehmoment zu dämpfen.
Wenn Du meinst mit geöffnetem rechten Auslassventil starten zu müßen, dann kannst Du auch den Kickstarter beim E-Start runterhalten.
Im letzten Baujahr wird das linke Auslassventil im unteren Drehzahlbereich unterhalb Leerlaufdrehzahl sowieso offen gehalten.

Sinnvoller ist es aber erstmal den Leerlauf so einzustellen, daß die Leerlaufdrehzahl im empfohlenen Bereich liegt und der Motor, sich nicht mit Drehzahlen unter 1200 U/min quälen muß.
Wenn man dann noch den Choke benutzt und bei einem länger nicht benutzten Motor die Schwimmerkammer abläßt, dann gibt es auch keine Rückschläge.

------------------------------------------
Ich bin schizophren.
Aber wir zwei kommen gut miteinander zurecht und verstehen uns auch.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Richtig manueller Deko
geschrieben von: choice (---.hsi3.kabel-badenwuerttemberg.de)
Datum: 06. Oktober 2017 07:15

Ich bin mir nicht sicher,wie lange, dieser Zwitter verkauft wurde. Viele davon kann es nicht geben, denn die Umstellung zur echten 87er wurde ja schnell durchzogen, da ja die Technologie entwickelt war und der Drehmomentbegrenzer nicht die beste Lösung gegen das Abreissen der Schrauben des Freilaufs.
HONDA hatte ja bereits Singles auf dem Markt, als ROTAX mit dem 4T kam und deren Lösung zum Ausheben des Ventils, war bei HONDA schon nicht mehr state of the Art.

gruss
choice

Ich bin zwar komisch, aber jeder weiss es!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.10.17 11:00.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Richtig manueller Deko
geschrieben von: Harri (---.cnuv.de)
Datum: 06. Oktober 2017 11:29

Ist ganz einfach und wurde nach ET Liste nur Modelljahrweise geändert.

85 F- Modell Motornummer PC1550/60
nur über Kickstarter betätigter Dekozug

86 G-Modell PC1551/61
über Kickstarter betätigter Dekozug + zusätzlicher Drehmomentreduzierung im Gnubbel

87 H-Modell (technisch genauso wie 86) PC1552/62
über Kickstarter betätigter Dekozug + zusätzlicher Drehmomentreduzierung im Gnubbel

der eigentlich große Schritt war dann
88 J- Modell PC1553/63
nur Autodeko NW,
(die dann sowohl Dekozug und die Drehmomentreduzierung überflüssig machte)


Wenn man pro Modelljahr mal irgendwas um Größenordnung 2000 Fahrzeuge rechnet, dann ist also das Zwittermodell etwa die Hälfte.

Ich hoffe, daß ich jetzt keinen Fehler gemacht habe und werde gerne korrigiert.

------------------------------------------
Ich bin schizophren.
Aber wir zwei kommen gut miteinander zurecht und verstehen uns auch.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.10.17 11:34.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Richtig manueller Deko
geschrieben von: berni51 (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum: 06. Oktober 2017 13:39

Prima Auflistung der Varianten.
Danach gab es eine reine Handbetätigung bei der XBR also nie?

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Richtig manueller Deko
geschrieben von: Harri (---.ewe-ip-backbone.de)
Datum: 06. Oktober 2017 13:53

Danke, Handdeko gab es nie.
Nur eine kleine Anmerkung noch, Bei Honda wurden keine "Matching Numbers" verbaut.
Die benötigten Motoren, die als Ersatz/Austauschmotor verkauft wurden, sind aus der laufenden Produktion genommen worden.
Wenn Du jetzt FIN und Motornummer vergleichst, dann ist es vollkommen normal, daß die Nummern differieren. Zu Beginn eines Modelljahres sind sie sehr sehr ähnlich und zum Ende des Modelljahres können da dann auch Differenzen von um ca 200 bestehen.

------------------------------------------
Ich bin schizophren.
Aber wir zwei kommen gut miteinander zurecht und verstehen uns auch.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Richtig manueller Deko
geschrieben von: choice (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum: 06. Oktober 2017 13:59

Ich bezweifle, dass die Produktion der XBR linear verlief, nachdem etliche von den Dingern im Handel fest hingen. Ebenso bezweifle ich, dass die Auflistung von HONDA immer korrekt war. Nach meiner Erfahrung gibt es gerade bei den Modellen nach dem Gnubbel etliche Varianten, die es nie geben sollte.
Ich persönlich habe noch nie eine Speichenvariante mit 27PS-NW hier gehabt. Soll es aber gegeben haben. Hat wer eine?
Zwitter nenne ich das Ding deswegen, weil es bereits die längere Sekundärwelle hatte.

Zurück zum eigentlichen Thema: Genau! Wie bereits geschrieben, war das Thema bei HONDA bereits durch.

gruss
choice

Ich bin zwar komisch, aber jeder weiss es!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Richtig manueller Deko
geschrieben von: berni51 (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum: 06. Oktober 2017 15:23

Tatsächlich hat auch meine XBR keine matching numbers: Die Motornummer liegt um ca. 400 höher als die FIN.

@Albert: Was ist denn gegen das Abstellen des Motors via Deko einzuwenden?
Natürlich will ich zum Abstellen nicht den Kickstarter betätigen, aber mit einem Handhebelchen wäre das doch sehr praktisch.

Grüße
Berni

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Richtig manueller Deko
geschrieben von: Albert (---.lsn8.wtnet.de)
Datum: 06. Oktober 2017 18:33

Ich hatte auch an den Handhebel gemeint,da mit hast Du mehr möchlichkeiten.
Die Welle die das Ventil öffnet verschleißt dann unnötig.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Richtig manueller Deko
geschrieben von: alter_neuling (---.hsi11.unitymediagroup.de)
Datum: 06. Oktober 2017 23:56

Zu Choice Frage: Zwitter und Speiche;

meine Rote, die im Fruehjahr bei Dir war, scheint einer zu sein:

Speiche: +
NW: 44 PS / Umbau von 27, die NW habe ich noch.
nix Autodeko

FIN: PC15610 1230
Motor: PC15E-610 1221

Die Getriebeausgangswelle kennst Du besser als ich: Wechsel Kettensatz.

W_St

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Richtig manueller Deko
geschrieben von: Harri (---.ewe-ip-backbone.de)
Datum: 07. Oktober 2017 00:52

Ob linear verteilt oder nicht wollte ich gar nicht mal sagen.
In der mir vorliegenden Honda Aufstellung der verschiedenen Länderversionen sind halt nur Nummernbereiche aufgeführt, welche Länderversion in welchem Fahrgestellnummerbereich vergeben wurde.

Es sind Bereiche angegeben:
für das F- Modell von 0018- 2535
für das G- Modell von 0001- 1730
für das H- Modell von 0001- 2532
für das J- Modell ab 0001 (eine Endnummer ist hier nicht angegeben)

(ein echtes 27 PS H- Modell, egal ob mit oder ohne Speiche ist sicherlich nicht häufig, der Nummernbereich ist zwischen 0002 und 0201 angegeben. Es geht aus den Honda Angaben aber nicht hervor, welche der 199 200 Nummern nun wirklich mit einem 27 PS Motor bestückt wurden)

zu den drei verbauten GAWs ist die Sache eigentlich übersichtlich:
für das F und G Modell ist nur eine GAW aufgeführt (23220 MK 4 600 "kurz" )
für alle H- Modelle ist auch nur eine GAW aufgeführt (23220 MK 4 620 "lang" )
beim J- Modell sind zwei GAWs aufgeführt
bis Motornummer 719 die gleiche wie beim H-Modell(23220 MK 4 620 "lang" )
für die späteren J-Modelle ab Motornummer 720 (23220 MK 4 621 lang)

Den Unterschied zwischen ...620 und 621 kann ich nicht angeben. Ich habe aber 3 Motoren aus den jeweiligen Zeiträumen und da sind die GAWs immer lang.

Ob und wie genau die Honda Unterlagen wirklich sind kann wohl kaum gesagt werden. Aus meiner eigenen kleinen Erfahrung kann ich sagen, das nicht erklärbare Fehler in Fahrzeugbriefen auch bei Umschreibungen (zB Ersatzbrief) entstehen können. Der Fehler muß dann nicht immer automatisch beim Hersteller liegen, bzw vielleicht seltener beim Hersteller.
So habe ich eine XBR mit einer sehr interessanten EZ, sprich mit deutlich verbesserten Eintragungsmöglichkeiten.
Es ist mittlerweile verjährt, aber das Schönste ist ein 68er Käfer gewesen, der an dem Tag als die Software für die ersten Kat Autos mit totaler Steuerbefreiung aufgespielt wurde, angemeldet wurde. Durch einen Softwarefehler lief dieses Auto mit 2l Hubraum mehrere Jahre steuerfrei.
Insgesamt denke ich mir, geben sich die Leute dort schon Mühe, aber Fehler können immer passieren . Ich habe auch von einer früheren Zulassungsstelle in Erinnerung, daß irgendwo stand, daß die Papiere vom Empfänger auf Richtigkeit überprüft werden sollten.
Das Problem ist halt, daß das nur wenige machen.

Edit: Smilies enfernt, die ohne es zu wollen entstanden sind.

------------------------------------------
Ich bin schizophren.
Aber wir zwei kommen gut miteinander zurecht und verstehen uns auch.



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.10.17 13:09.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Richtig manueller Deko
geschrieben von: Harri (---.ewe-ip-backbone.de)
Datum: 07. Oktober 2017 08:19

doppelt

------------------------------------------
Ich bin schizophren.
Aber wir zwei kommen gut miteinander zurecht und verstehen uns auch.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.10.17 08:43.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Richtig manueller Deko
geschrieben von: Harri (---.ewe-ip-backbone.de)
Datum: 07. Oktober 2017 08:25

Quote
alter_neuling
FIN: PC15610 1230
Motor: PC15E-610 1221

Das ist jetzt sicher ein schönes Beispiel. Choice hat nach einer 27 PS Speiche aus 87 gefragt und Du meldest Dich mit obigen Angaben. Ich unterstelle jetzt mal, daß Du die Frage verstanden hast und nicht einfach so schreiben wolltest.
Wahrscheinlich hast Du jetzt geglaubt, daß Du, wegen einer EZ aus 87 auch ein 87er Modell fährst. Da ist bei den Bestellungen auch das Problem. Die XBRs wurden nicht immer gut verkauft und es existieren viele XBRs mit wesentlich späterer Erstzulassung.
Du hast also zwar werksseitig 27 PS aber kein H Modell aus 87.
Du hast ein G-Modell mit Comstarfelgen aus 86 und wenn nichts verändert wurde mit kurzer GAW. Wenn Du Speichen hast sind die nachträglich verbaut worden.

Eine werksseitige 87er 27 PS Speiche sollte eine FIN PC1580 xxx (bis 201) haben. Der dazu passende serienmäßige Motor hätte dann dann irgendwas mit PC1562.

------------------------------------------
Ich bin schizophren.
Aber wir zwei kommen gut miteinander zurecht und verstehen uns auch.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.10.17 08:33.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Richtig manueller Deko
geschrieben von: choice (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum: 07. Oktober 2017 14:28

@alter_neuling: Das falsch Ritzel, das verbaut war, bestätigt Harri's These. Man kann sich bei den Kisten nicht mehr zwingend auf die FINs oder EZs verlassen. In 30 Jahren kann viel passieren.

Bevor das hier jetzt zum Kompendium der verschiedenen Varianten mutiert, würde ich gerne mein eher kryptisches Geschreibsel von oben mal erklären.

@berni51: Eigentlich habe ich damit getestet, ob Dein im Eingangsthread mit mutiger Überzeugung vorgetragenes Selbstbewusstsein durch eine Expertise in Sachen Singles getragen wird. Mir scheint dem nicht so!
Wenn Singles in der Vergangenheit keine E-Starter hatten, so verfügten sie fast immer über einen Dekohebel am Lenker. Die Betätigung im Kopf der XBR ist das Rudiment aus den Zeiten der E-Starterlosen XL600R. Eine Google-Suche (0,65s) hätte Dich möglicherweise zu diesem Bild gebracht und die Lösung für Dein Problem wäre ach so nahe.


gruss
choice

Ich bin zwar komisch, aber jeder weiss es!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Richtig manueller Deko
geschrieben von: berni51 (---.dip0.t-ipconnect.de)
Datum: 07. Oktober 2017 17:20

Jaja, manchmal liegt das Gute (oder auch die Lösung) so nahe. cool smiley

Optionen: AntwortenZitieren


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
This forum powered by Phorum.